lebensqualität

Spielerische Interaktionen als Lernsituationen verstehen

Über die Bedeutung von Führen-und-Folgen-Prozessen

Bibliografie

Enke, Axel (2011): Spielerische Interaktionen als Lernsituationen verstehen. Über die Bedeutung von Führen-und-Folgen-Prozessen. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2011): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 4: Verlag Lebensqualität. S. 29-32.

Beschreibung

Axel Enke erläutert die Begriffe „Body Trekking“ und „Social Trekking“ am Beispiel einer spielerischen Interaktion zwischen Großmutter und Kleinkind.

PDF - Spielerische Interaktionen als Lernsituationen verstehen