lebensqualität

Editorial LQ 1/2020

von Kirov, Ute
Aktuell verlangsamt die weltweite pandemische Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 das gesamte öffentliche Leben. Wir können uns von den Auswirkungen entmutigen lassen oder proaktiv etwas für die eigene Gesundheitsentwicklung tun und andere Menschen darin unterstützen. Jetzt braucht es Kreativität in sämtlichen Tracking-Prozessen auf allen Ebenen.
Gleichwohl, was ist Tracking? Die AutorInnen des Leitthemas «Tracking» zeigen Wirkungszusammenhänge zwischen den Führen-Folgen-Prozessen im Körper und Führen-Folgen-Prozessen zwischen zwei Menschen und die Bedeutung der Qualität des Trackings in unterschiedlichen Lebenssituationen auf (ab Seite 5).
Menschen sind biopsychosoziale Wesen. Sie steuern sich und ihr Verhalten von innen heraus. In der Beziehung mit ihren Mitmenschen lernen Menschen, sich selbst gewahr zu werden, ihr individuelles Potenzial zu entfalten und die eigenen Entwicklungsprozesse aktiv zu gestalten. Gerade jetzt, in der aktuellen Situation, kann jeder etwas tun.
In seinem Artikel «Wir atmen nicht nur mit der Lunge» geht Stefan Knobel ab Seite 29 auf den Zusammenhang zwischen der Qualität der eigenen Bewegung und der Qualität der Atmung ein. Indem Sie sich von seiner Bewegungsanleitung zu einer eigenen, ganz individuellen Forschungsreise inspirieren lassen, können Sie die kleinen Bewegungsspielräume innerhalb Ihres Brustkorbes erweitern und so mehr Möglichkeiten entwickeln, um Ihre Atmung positiv zu beeinflussen.
Achtsam sich selbst und anderen Menschen gegenüber sein, eine Auseinandersetzung mit dem Sitzen, sich selbst in der Natur wahrnehmen, das eigene Kommunikationsverhalten reflektieren und die neuesten Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit von Kinaesthetics für pflegende Angehörige sind weitere interessante Themen in dieser Ausgabe der LQ.
Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und bleiben Sie gesund!
Ute Kirov

Zeitschrift Lebensqualität 2020 Nummer 1 Titelseite