lebensqualität

Editorial lebensqualität 4/2012

Vorsicht: Kinaesthetics kann Ihr Leben verändern!

von Matt, Cornelia
Unser Leitartikel in dieser Ausgabe der Zeitschrift lebensqualität widmet sich einem ganz besonderen Thema, das jede Pflegeeinrichtung sehr beschäftigt: Sturzverletzungen und damit verbunden freiheitsentziehende Maßnahmen. Ein heikles und vielschichtiges Thema, da die Lebensqualität der pflegebedürftigen Menschen im Mittelpunkt steht und Haftungsfragen wie ein Damoklesschwert über der Arbeit der Pflegenden stehen.

Die PflegemitarbeiterInnen, Physio- und ErgotherapeutInnen der Pflege- und Betreuungseinrichtung Hl. Geist in Brixen haben sich intensiv mit dem Thema Stürzen beschäftigt und suchten Möglichkeiten, das Sturzrisiko zu minimieren, indem die individuelle Balance und Bewegungskompetenz der pflegebedürftigen Personen gefördert wird. Kinaesthetics bildete dabei die Basis, zusätzlich wurden spezifische Lerneinheiten zum Umgang mit Sturzgeschehen entwickelt. Eine ganze Pflegeeinrichtung kommt in Bewegung. Lesen Sie mehr darüber ab Seite 4.

Noch eine große Einrichtung mit ungefähr 1.100 MitarbeiterInnen bewegt sich: das Klinikum Niederlausitz in Südbrandenburg. Aus der einfachen Idee, Kinaesthetics-Kurse für die verschiedenen Stationen anzubieten, entstand in Zusammenarbeit mit der Pflegedirektion Schritt für Schritt ein konkretes und langfristiges Bildungsprojekt, das die gesamte Einrichtung umfasst. Durch die Unterstützung der Führungskräfte und die Schaffung von Rahmenbedingungen war es möglich, Kinaesthetics nachhaltig in den Klinikbetrieb zu verankern. Britta Biallowons berichtet über den mehrjährigen Prozess (ab Seite 14).

Kinaesthetics in der Intensivpflege, in der Rehabilitation, im Umgang mit demenzerkrankten Menschen, in der Behindertenhilfe, in der Kindererziehung – der Bogen über die verschiedenen Entwicklungsmöglichkeiten in der Bewegungskompetenz ist in der Oktobernummer der Zeitschrift lebensqualität besonders weit gefasst. Forschungsarbeit und zahlreiche Praxisbeispiele untermauern in beeindruckender Weise, wie Bewegungskompetenz die Lebensqualität zahlreicher Menschen unmittelbar erhöht.

Ich hoffe, Sie finden viele gute Tipps für Ihre tägliche Arbeit mit Kinaesthetics.

Zeitschrift Lebensqualität 2012 Nummer 4 Titelseite