lebensqualität

Prävention neu gedacht

„Schon wieder ein neuer unnützer, bürokratiefördernder Standard“, denken sich vermutlich viele Pflegekräfte, wenn sie vom aktuellen Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“ hören. Zu einem ganz anderen Schluss kommt Maren Asmussen (ab Seite 4). Der Standard bietet eine grosse Chance für die Lebensqualität der Menschen in Pflegeinstitutionen. Es braucht aber mehr als eine formale Umsetzung; nur eine Rubrik „Mobilitätsförderung“ in der Pflegeplanung zu eröffnen, wird nichts bewirken. Notwendig ist, dass sich die Pflegekräfte mit der Kunst der Pflege befassen. Und diese zeigt sich darin, dass die einzelnen Pflegenden in der Lage sind, „die Unterstützung in jedem Moment an die aktuelle Kompetenz des jeweiligen Menschen so anzupassen, dass dieser seine Bewegungsmöglichkeiten möglichst differenziert entdecken und einsetzen kann“. (Seite 8)

„Es geht um eine Grundhaltung und die Neugierde rund um die Frage: Wie funktioniere ich, wie funktioniert das kleine Kind?“, sagt Giuseppina Caduff im Gespräch mit Rosmarie Suter (ab Seite 17). Sie arbeitet als Erzieherin und gehört zu den PionierInnen des Programms „Kinaesthetics in der Erziehung“. Und sie kommt zum Schluss: Wenn ich meine eigenen Bewegungsmuster kenne, kann ich die Möglichkeiten des Kindes viel differenzierter erkennen und mich anpassen.

Zusammenhänge zu erkennen und aus den Erfahrungen zu lernen, ist der Kern von Kinaesthetics, wenn es um die Frage geht, wie ein Mensch funktioniert. Mit derselben Herangehensweise arbeitet der Permakultur-Pionier Kurt Forster. Seit mehr als 40 Jahren stellt er die Frage, wie Gärten und Landwirtschaft funktionieren. Sein Bestreben ist, das Land so zu bewirtschaften, dass durch die Gewinnung von Lebensmitteln kein Raubbau an der Natur betrieben wird. Der Besuch bei Kurt Forster zeigt: Er hat durch seine Forschungsarbeit viele faszinierende Antworten gefunden (ab Seite 38).

Viel Freude beim Lesen.
Stefan Knobel

von Editorial lebensqualität 4/2015

Zeitschrift Lebensqualität 2014 Nummer 4 Titelseite