lebensqualität

Editorial lebensqualität 2/2015

Individualität und Allgemeingültigkeit

von Marty-Teuber, Stefan
„Du arbeitest noch immer, aber wie ein 80-Jähriger?“ – „Nicht wie ein 80-Jähriger! Sondern wie der 80-jährige Erhard Ruoss.“ Diese tiefe Lebensweisheit äussert Herr Ruoss im Interview (ab S. 42) und vertritt die Ansicht, dass man im Alter nicht kürzertreten muss, weil man alt ist, sondern wenn man es selbst merkt. Ganz ähnlich sagt Sr. Liliane Juchli (ab S. 4): „Ich pflege als die, die ich bin.“ In Anlehnung an Herrn Ruoss bin ich verführt zu ergänzen: „… den Menschen, der so ist, wie (nur) er ist“. Auch Sr. Liliane ist klar, dass ihr Modell der alltäglichen Aktivitäten, das als solches Allgemeingültigkeit beansprucht und seit Jahrzehnten Pflege und Pflegewissenschaft prägt, von der einzelnen Pflegenden mit Leben gefüllt werden muss, und zwar mit dem Blick auf den ganzen Menschen in seiner Individualität.

Wie sehr die Wirkung von Kinaesthetics-Schulungen von der einzelnen TeilnehmerIn abhängig ist, beleuchtet Lilia Körner anhand des eindrücklichen Beispiels von Aljona (ab S. 15), einer jungen russischen Frau mit Zerebralparese, die sich – nach ihren eigenen Worten – Kinaesthetics zur Lebensweise gemacht hat. Wie unterschiedlich wiederum die kulturell beeinflusste Haltung gegenüber einer solchen Krankheit eines Kindes sein kann, zeigt die ebenso bewegende und individuelle Geschichte von Anna auf, die Erich Weidmann sowie Annas Mutter und Grossvater in einem Interview erzählen (ab S. 30).

Die Bedeutung der Individualität bzw. einer individuell angepassten pflegerischen Unterstützung und Förderung tritt auch sonst in dieser Nummer der Zeitschrift zutage, so z. B. im Artikel über die Bedeutung der Förderung der Selbstwirksamkeit in der Intensivpflege (ab S. 11) oder in den Beiträgen zur präoperativen Anleitung (ab S. 20).

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen, liebe LeserInnen, ein gutes – und persönliches – Lese-Erlebnis mit der aktuellen „lebensqualität“.

Stefan Marty-Teuber

Zeitschrift Lebensqualität 2015 Nummer 2 Titelseite